Aktuelles

gefäß.jpg

Experiment zeigt: Langes Liegen könnte nicht nur das Risiko für Gefäße, sondern auch fürs Herz erhöhen

Sommergrippe, Magen-Darm-­Infekt: Wenn man nicht mehr der Jüngste ist, kann einen so etwas stark mitnehmen. Doch bitte nicht so lange das Bett hüten: Senioren bauen viel schneller Muskeln ab als junge Erwachsene. Einem Experiment von US-­Forschern zufolge könnte langes Liegen nicht nur das Risiko für die Gefäße, sondern auch für das Herz erhöhen. “Setzen Sie sich immer mal wieder auf die Bettkante, gehen Sie ein paar Schritte”, rät der Geriater Prof. Hans Jürgen Heppner aus Schwelm.

Bildnachweis: istock/Peopleimages


kribbeln.jpg

Menschen mit Venenproblemen haben bei hohen Temperaturen stärker mit Beschwerden zu kämpfen

Kribbeln, Krämpfe, dicke und schwere Beine – Menschen mit Venenproblemen haben bei hohen Temperaturen stärker mit Beschwerden zu kämpfen. “Lieber liegen oder laufen als schlecht sitzen oder stehen”, empfiehlt die Apothekerkammer Niedersachsen.  Mit der “3-L-statt-3-S-Regel” lässt sich verhindern, dass das Blut in den Beinen versackt. Je öfter sich die Betrof­fenen Bewegung verschaffen, desto öfter können die Beinmuskeln Druck auf die Gefäße ausüben. Das unterstützt den Rücktransport des venösen Blutes zum Herzen. Auch wechselwarme Beinduschen regen den venösen Kreislauf an. Um Stauungen zu vermeiden, sollten Sie beim Sitzen nicht die Beine über­einanderschlagen sowie möglichst oft aufstehen und umhergehen.

Bildnachweis: iStock/szefei


Hubertus Apotheke Aurich

Willkommen bei der Hubertus Apotheke Aurich!

Informationen

© 2020 Hubertus Apotheke Aurich